Das Buch ist nicht nur für HalterInnen von Deprivationshunden geeignet, sondern auch für „normale“ Hundehalterinnen sind die vielen Trainingstipps zu empfehlen.

In diesem Buch werden alle wichtigen Begriffe erklärt, die im Zusammenhang mit dem Markertraining auftauchen.

Neun Jahre alt und trotzdem in weiten Teilen immer noch superaktuell. Das Buch besticht durch seine Aufmachung, die hochwertigen Bilder, die wunderbare Art zu schreiben und Informationen und „Geschichten erzählen“ miteinander zu verbinden.

Das Buch liest sich wie das Begleitskript zu einem Seminar - HundehalterInnen ohne entsprechende Vorkenntnisse werden sich schwer tun.

"Der Trick mit dem Klick" ist gut für Clicker-Einsteiger geeignet. Trickdogger oder Dogdancer kommen sowieso nicht dran vorbei.

Weniger Übungen und Tricks und die dafür gut beschrieben, wären aus meiner Sicht besser gewesen.

Eine wunderbare Einführung ins Clickertraining. Die Autorin schreibt leicht verständlich und verzichtet auf lerntheoretische Fachsprache.

  Verwandte Artikel Maria Hense und Christina Sondermann: Spiele für die Hundestunde. Mit Spaß und Erfolg zur Alltagstauglichkeit Last Minute Wunschliste an den Weihnachtsmann Nicole Wilde – Der ängstliche Hund Beate Zimmermann: Schilddrüse und Verhalten: Schilddrüsenunterfunktion beim Hund