Welpenfrühförderung

Aktualisiert am 21.12.2015
Print Friendly

Madeleine Franck, Rolf C. Franck, Frühförderung für Welpen: Der Züchter hat es in der Hand. Cadmos.

Würden alle Welpen aus einer Aufzucht kommen, wie die Francks sie hier beschreiben, könnten sich die WelpenbesitzerInnen glücklich schätzen. Viele Probleme gäbe es gar nicht.

Im Buch geht es nicht um Welpenfrühförderung im Sinne von Beschäftigungsprogrammen für Welpen (ähnlich der Frühförderung von Kindern), sondern es behandelt die Rahmenbedingungen, die gegeben sein sollten, damit Welpen zu freundlichen und belastbaren Hunden heranwachsen können.

Die AutorInnen behandeln:

  • Wurfplanung und Trächtigkeit
  • Frühförderung
  • Sozialisation und Umweltgewöhnung
  • Aufzuchtbedingungen
  • Charakterförderung und Erziehung
  • Besondere Bedingungen

Das „Rezept“ der Welpenfrühförderung: eine glückliche Mutterhündin, gezielte Stimulation, die bereits kurz nach der Geburt einsetzt, nach Möglichkeit Leben in der Familie der ZüchterInnen (denn in der Familie soll der Welpe später ein angenehmer Familienhund werden), Möglichkeiten, die Welt und hier insbesondere viele verschiedene Menschen und Hunde kennenzulernen und ganz viel Liebe.

Die Welpen sollen schon bei den ZüchterInnen liebevoll gefördert werden und das bedeutet: ängstliche bzw. zurückhaltende Hunde bekommen die Möglichkeit ohne die Geschwister die Umwelt zu erkunden und die forschen Welpen lernen, sich zurückzunehmen.

Die Vorschläge der AutorInnen werden durch die Ergebnisse aktueller Studien gestützt, die sie kurz vorstellen.

Immer wieder stellen die AutorInnen die starre Phaseneinteilung der Welpenentwicklung, wie sie immer noch gelehrt wird, in Frage. Sie zeigen auf, dass es da ein großes Zeitfenster zwischen den einzelnen Hunderassen gibt.

Die alten Ansichten über den Alphawelpen und Dominanz werden angesprochen und in die Mottenkiste gepackt und die Rudelstellungstheorie als absurd bezeichnet.

Das Buch ist schön aufgemacht, hat ein gut gegliedertes Inhaltsverzeichnis und Sachwortregister und alle zitierten Studien werden im Literaturverzeichnis genannt.

ZüchterInnen, TrainerInnen und vor allem zukünftige Welpenmenschen.

fantastisch

Und wieder eine absolute Kaufempfehlung!

Das ist ein so wichtiges Buch, das es schon viel früher hätte geben sollen!

Ich würde mir wünschen, dass alle ZüchterInnen ihre Welpen so aufziehen, wie es in diesem Buch beschrieben ist.

Und alle Welpenmenschen sollten sich möglichst nur von ZüchterInnen einen Hund holen, die ihre Welpen so auf das Leben vorbereiten.

Das Wort „Welpenschmusen“ ist für mich das Leitwort des Buches: Welpen brauchen viel Liebe und viel Körperkontakt, auch gerade mit Menschen, denn die sollen später ihre BindungspartnerInnen werden.

Diese Liebe steckt in jeder Zeile dieses Buches!

Ich hätte mir gewünscht, dass die AutorInnen noch ein Kapitel zur Konditionierten Entspannung ins Buch aufgenommen hätten. Wenn die ZüchterInnen schon bei den Welpen das „Zauberwort“ konditionieren, ist das eine große Hilfe im Alltag der späteren Hundemenschen.

Rolf C. & Madeleine Franck leiten gemeinsam die Partnerschule für Mensch und Hund. Unter dem Namen Blauerhund veranstalten sie fortlaufende Ausbildungskurse, Seminare und Vorträge für Hundebesitzer. Rolf C. Franck arbeitet außerdem als Verhaltensberater und hat viele Jahre praktische Erfahrung mit Verhaltensproblemen. Unter dem Namen Lionheart züchtet er seit 1992 im Club für Britische Hütehunde e. V. Border Collies. Neben der bestmöglichen Auswahl der Elterntiere, versuchen Rolf und Madeleine Franck mit einer optimalen Aufzucht für jeden einzelnen Welpen und seinen zukünftigen Besitzer ideale Vorbedingungen zu schaffen.

Text: amazon

Broschiert: 128 Seiten

Verlag: Cadmos Verlag (28. August 2014)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3840420369

ISBN-13: 978-3840420368

Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 16,8 x 1,4 cm

Eine Antwort

Kommentar schreiben...


http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif