Das Welpen-ABC

Aktualisiert am 06.03.2016
Print Friendly

Madeleine Franck, Rolf C. Franck, Das Welpen-ABC. Junge Hunde positiv fördern und erziehen. Von Auf-den-Arm-Nehmen bis Zerrspiele. Cadmos-Verlag.

Das Buch ist als Nachschlagewerk für HundehalterInnen gedacht, die nicht viel Zeit zum Lesen haben.

In einer kurzen Einleitung wird gezeigt, wie Lernen funktioniert und der Clicker konditioniert wird. Der wird dann später bei allen Lernvorgängen eingesetzt.

Danach werden in alphabetischer Reihenfolge wichtige Fragen rund um den Welpen erklärt. Dabei handelt es sich um Fragen zur Sozialisation, zur Erziehung, Ernährung und Gesundheit.

Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut und in den einzelnen Artikel gibt es viele Querverweise auf andere Artikel des Buches. Die Bilder unterstützen sehr schön die erklärten Inhalte.

Zu einigen wichtigen Fragen können Videos auf der Seite des Cadmos-Verlages angeschaut werden.

WelpenbesitzerInnen. Für TrainerInnen ist nichts Neues drin.

solide

Wieder so ein Buch… Ich hatte mir mehr erwartet.

Mir gefällt sehr gut, dass die AutorInnen durchgängig mit dem Clicker arbeiten und in verschiedenen Artikeln die Wirkungsweise des Clickers über das reine Timing-Werkzeug hinaus beschreiben.

Es wird zu noch immer weit verbreiteten Irrtümern wie z. B. Ignorieren, Knurren, Rangordnung, Spielaufforderung und Welpenschutz Stellung bezogen und andere, vielen Hundehaltern eher unbekannte Übungen wie Click for Blick, Entspannungs- und Tierarzttraining werden vorgestellt. So weit – so gut.

Aber dann gibt es eben auch eine ganze Reihe von Artikeln, bei denen ich nur den Kopf geschüttelt habe.

Gerade bei einem Welpen lässt sich Sitz und Platz in kürzester Zeit shapen, Futterlocken ist da überflüssig – aber damit könnte ich gut leben.

Aber mir gefällt nicht, dass das Aus über körperliche Einwirkung („…und greifen dann sanft von unten an seinen Unterkiefer“) gelehrt wird oder dass der Hund durch Festhalten am Geschirr am Hochspringen gehindert wird, anstatt ihm ein Alternativverhalten beizubringen.

Noch viel weniger gefällt mir, dass der Welpe durch einen sog. Faustgriff am Halsband am Rumschnappen gehindert werden soll.

Ganz schlimm finde ich den Tipp, eher scheue Hunde durch Zwangskuscheln (auch mit fremden Menschen) daran zu gewöhnen, dass Kuscheln mit dem Menschen eine schöne Sache ist.

Mir gefällt auch der Artikel zum Schnauzengriff überhaupt nicht. Ich denke, der Mensch kann den Schnauzgriff einer Hündin auch nicht nur annähernd nachahmen, deshalb sollten Menschen das einfach nicht tun.

Hier wird der Hund im Aufbau massiv körperlich eingeschränkt: er wird am Halsband festgehalten und die Hand wird schwer auf die Schnauze gelegt (es wird aber kein Druck auf die Lefzen ausgeübt, wie von anderen TrainerInnen oft empfohlen wird).

Von der Mutterhündin gut sozialisierte Hunde kennen den Schnauzengriff ja und halten dann angeblich instinktiv still. Ist das nicht der Fall, kommt der Rat: „Falls Ihr Welpe bei dieser Übung zappelt oder einen hysterischen Schnappanfall bekommt, sollten Sie möglichst nicht loslassen, solange er sich wehrt. Bleiben Sie ganz ruhig, aber bestimmt, warten Sie ab, bis ihr Welpe sich entspannt.“

Im Artikel über Entspannung wird dieser Schnauzengriff übrigens als konditioniertes Entspannungssignal bezeichnet.

Rolf C. & Madeleine Franck leiten gemeinsam die Partnerschule für Mensch und Hund. Unter dem Namen Blauerhund® veranstalten sie fortlaufende Ausbildungskurse, Seminare und Vorträge für Hundebesitzer.

Rolf C. Franck arbeitet außerdem als Verhaltensberater und hat viele Jahre praktische Erfahrung mit Verhaltensproblemen.

Auf dieser Grundlage haben sie das Konzept für ihre Welpenschule entwickelt, um Problemverhalten vorzubeugen und Welpen zu selbstsicheren, gelassenen Vierbeinern zu erziehen. Sie unterstützen seit vielen Jahren Welpenbesitzer dabei, für ihre Hunde zu verlässlichen Elternfiguren zu werden und zu einer starken gegenseitigen Bindung zu finden. In ihrem Training geht es immer darum, Hunde emotional zu verstehen und mit effektiven, positiven Trainingstechniken zu trainieren.

Text amazon

Broschiert: 96 Seiten

Verlag: Cadmos Verlag (25. Februar 2016)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3840425174

ISBN-13: 978-3840425172

Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 1,2 x 23,8 cm

4 Antworten

Kommentar schreiben...


http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif