Beitrag 2 von 7 der Artikelserie: Problemverhalten
Print Friendly

Einige Hunde reagieren mit Angst oder Aggression, wenn  sie angefasst werden.

Es gibt „Abstufungen“:

  • Hund lässt keine Berührung zu
  • Hund lässt Berührung von vertrauten Personen zu
  • Hund lässt nur bestimmte Berührungen von Personen zu
  • Hund reagiert mit Angst auf Berührungen
  • Hund reagiert aggressiv auf Berührungen
  • Hund reagiert auf alles, was seinen Körper „berührt“

Behandlung – nein danke!

Ich kann meinen Hund überall anfassen. Will ich ihn mit etwas behandeln (Krallenzange, Ohren- oder Augentropfen), womit er schlechte Erfahrungen gemacht hat, lässt er dies nicht zu. Er reagiert anfangs mit Meideverhalten, will sich der Behandlung entziehen und beschwichtigt. Manipuliere ich weiter, reagiert er verzweifelt aggressiv.

Körperliche Unversehrtheit

Eine Leserin von Markertraining berichtet von ihrem Pflegehund Bobby, der sehr extrem auf seine körperliche Unversehrtheit bedacht ist. Eine Klette im Fell bringt ihn aus der Fassung; anfangs wurden Regentropfen weg gebissen, die auf ihn fielen.

Während ich meinem Hund nun z. B. ein Geschirr anziehen kann, ist dies für Bobby schon eine Qual.  Bobby lässt sich nicht anfassen

Das bekannteste Problem ist die Behandlung beim Tierarzt. Viele Hunde haben große Angst dort. Die Situation im Wartezimmer belastet, dann folgt die – oft schmerzhafte – Behandlung.

Ursachen

Hunde, die misshandelt worden sind, reagieren natürlich auf Berührung. Hunde die Schmerzen haben, mögen es ebenfalls nicht, angefasst zu werden. Es gibt Hunde, die nie gelernt haben, angefasst zu werden: Straßenhunde, Streuner, Hunde aus Vermehrungsstätten, usw.

Aber es kann auch sein, dass der Hund einfach schlechte Erfahrungen gemacht hat oder die Aufzucht/Haltung war unzulänglich.

Baxter mag das nicht

Anfassen trainieren

Da das problematische Verhalten ja oft aus Zwang heraus entsteht, kann es nicht über Zwang abtrainiert werden. Das würde auf einen Kampf hinauslaufen. Schauen Sie sich das Verhalten des Hundes genau an und beschreiben Sie sein Verhalten:

  • Wo lässt er sich nicht anfassen
  • Wann lässt er sich nicht anfassen
  • Von wem lässt er sich nicht anfassen
  • Welches Verhalten zeigt er
  • in welcher Intensität zeigt er das Verhalten

Aus den Beobachtungen erstellen Sie mit der Hilfe  eines guten Trainers einen Plan. Ein guter Trainer achtet darauf:

  1. dass der Hund positiv trainiert wird
  2. selber entscheiden kann, wie das Tempo des Trainings ist und
  3. sich der Situation entziehen kann

Ein genaues Vorgehen ergibt sich immer aus dem Einzelfall.  Titus hat Angst vorm Tierarzt Ein guter Trainer kann Ihnen verschiedene Möglichkeiten nennen.

Rahmenbedingungen verbessern

Wenn Ihr Hund Angst vorm Tierarzt hat, dann besuchen Sie regelmäßig mit Hund die Praxis. Parallel dazu trainieren Sie Berührungen, die Sie vorher ankündigen.

Hat der Hund  Angst vor Halsband oder Geschirr,  ist es ratsam, Modelle aus weichen Materialien zu nutzen oder auch Geschirre mit zusätzlicher Schnalle, die nicht über den Kopf gezogen werden müssen. Die Körpersprache des Hundes sollte beachtet werden, um eventuelles Unbehagen zu erkennen und zu vermeiden.

Die Strategie “ da muss der durch“ wird nach hinten losgehen und das problematische Verhalten verschlimmern. Ein gutes Training ist daher sehr wichtig und hilft dem Hund, seine Angst zu verlieren.

Eine Antwort

  1. […] Christine Hausschild: Stress beim Tierarzt: Katzen vorher trainieren Regine Hochhäusler: Fass mich nicht an Debbie Jacobs: Train em don’t restrain them Anni Lehmann: Tierarztraining Bina […]

Kommentar schreiben...


http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif