Print Friendly

Übungseinheit, die nur aus einem Durchgang besteht.

Das ist besonders hilfreich bei Hunden, die in voraus gegangenem Training versehentlich gelernt haben, dass ein Click bedeutet, danach zu sitzen und den Trainer anzustarren und kein neues Verhalten anbieten.

Auch Hunde, die den Click mit einer sehr hohen Erregungslage verknüpft haben, können so „umlernen“, indem man zum Beispiel eine Entspannungseinheit folgen lässt.

Im Impulskontrolltraining kann man damit sehr schonend Frusttoleranz und Impulskontrolle aufbauen, indem man sehr kleinschrittig ein wünschenswertes Verhalten einfängt und dann dem Hund gewährt, was er möchte. Zum Beispiel beim „aus der Tür in den Garten gehen“: Man wartet an der Tür, dass der Hund ein bisschen langsamer hibbelt, clickt das an und lässt den Hund umgehend hinaus in den Garten.

WP Glossary Term Usage