Print Friendly

Tritt eine Verhaltensweise spontan häufiger auf als eine andere, kann durch kontingenten Einsatz das häufigere Verhalten als Verstärker für das andere dienen. Nach dem amerikanischen Psychologen David Premack benanntes Konditionierungs- bzw. Verstärkungsprinzip.