Kaufempfehlung: Die AutorInnen stellen mit dem EMRA™-System einen Ansatz zur Beurteilung von Verhaltensproblemen vor, der die Emotionen des Hundes, sein Lebensgefühl und die Verstärker in den Mittelpunkt der Betrachtung stellt.