Hundetraining ist Menschentraining

Die HundeführerInnen kommen ins Training, weil ihr Hund etwas lernen soll. Ihnen ist meist nicht bewusst, dass sie es sind, die in einen Lernprozess einsteigen. Wir HundetrainerInnen müssen sie also behutsam anleiten.

Stabilen Rahmen bilden

Mit Trainingsrahmen-Puzzleteilen machen Sie sich und Ihrem Hund das Lernen sehr viel einfacher.

Ist nonverbale Kommunikation artgerecht?

Kommunizieren statt Konditionieren - soll der Hund wirklich nichts lernen?

Bellen beim Longieren

Das Longieren muss so gestaltet werden, dass die Hunde lernen, ruhig zu arbeiten.

Probleme beim Longieren? Dagmar erklärt, wie du "Fehler" beim Training korrigierst.

An mehreren Kreisen longieren

Die Hunde lernen jetzt zwischen mehreren Kreisen zu wechseln. Das gefällt vor allem agilen, lauffreudigen Hunden.

Distanz aufbauen

Die Distanz beim Longieren muss so aufgebaut werden, dass der Hund sich dabei wohlfühlt.

Körpersprache und Longieren

Wir benötigen einen Werkzeugkasten unterschiedlicher Signale, um unsere Aktionen dem Hund deutlich zu vermitteln.