Strafe bestraft "unbeteiligte" Verhalten, hat unglaublich viele Nachteile, Risiken und Nebenwirkungen und verbreitet auch noch schlechte Laune und Unsicherheit

Lernen mit Gefühl

Guck' also nicht einfach nur auf die Begriffe. Viel wichtiger ist zu wissen, welches Gefühl die jeweilige Konsequenz beim Hund auslöst.

Negative Bestrafung

Durch die negative Strafe soll ein Verhalten seltener auftreten. Dazu nimmst du dem Hund etwas, was er haben möchte weg oder enthält es ihm vor

Lernen Sie ein Alternativverhalten

Die Alternative zum Erziehen über Strafe ist ein gut aufgebautes Training mit positiver Verstärkung. Konzentrieren Sie sich auf gewünschtes Verhalten, das Sie mit positiver Verstärkung ausbauen, mit Signalen verknüpfen und generalisieren.

Was genau ist eigentlich Strafe?

Über das Gleiche reden: was bedeutet positive und negative Strafe?