Warum Cavaletti-Training?

Beitrag 1 von 6 der Artikelserie: Cavaletti-Training
Print Friendly

Auslastung

Mit Phönix zog vor zwei Jahren nicht nur ein Welpe, sondern auch eine ziemliche Herausforderung ein. Wir ahnten es noch nicht, aber die mangelnde Prägung und Sozialisierung haben bei ihm tiefere Spuren hinterlassen als angenommen.

Er ist draußen schnell reizüberflutet und hat oft nach wenigen Minuten all seine Löffel für den Tag verbraucht. Wir mussten uns daher überlegen, wie wir ihn, unabhängig vom Training draußen, in der Wohnung auslasten können.

Cavallettikleiner (4 von 6)-MittelBalance- und Koordinationsübungen

Neben Futterbeutelsuche, Tricksen und einigen Intelligenzspielen haben wir Balance- und Koordinationsübungen für uns entdeckt. Insbesondere das Cavalettitraining macht allen Beteiligten (sogar dem 15 Jahre alten Hauskater!) viel Spaß.

Positiver Aufbau – freie Bewegung

Für uns steht im Umgang mit den Hunden an erster Stelle alles positiv und ohne Zwang zu erarbeiten. Gerade im Cavalettitraining ist es wichtig, dass der Hund sich frei bewegen kann und seinen Körper ohne Einschränkungen durch den Menschen kennenlernt – also frei und ohne Leine oder ähnliches.

Gesundheit

Hunde mit Problemen in der Hinterhand profitieren oft von den Cavaletti-Übungen. Die Muskulatur wird erhalten oder sogar aufgebaut, das Körperbewusstsein wird verstärkt.

Dieses Körperbewusstsein ist auch eine tolle Sache für „chaotische“ Hunde, die gern mal über ihre eigenen Beine fallen.

Bei allen Übungen sollte natürlich die Sicherheit an erster Stelle stehen. Im Zweifelsfall sollte die Arbeit mit dem Tierarzt oder Physiotherapeuten abgesprochen werden.

Ausrüstungcavaletti01

Professionelles Equipment brauchen wir nicht, wir improvisieren mit dem, was wir haben oder suchen uns günstige Alterativen – unsere Stangen sind 2€ Besenstiele aus dem Drogeriemarkt. Die Stangen werden auf Kissen, den Rand vom Hundebett oder kleinere Kisten gelegt, je nachdem, wie hoch die Stangen liegen sollen. Die Stangen rollen so auch runter, wenn der Hund dagegen stößt. So kann er nicht hängen bleiben.

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Fußboden nicht rutschig ist. Teppichboden ist super, Iso- oder Fitnessmatten gehen auch.

Der Anfang

Angefangen haben wir mit zwei Stangen, die auf dem Boden liegen. Den Abstand habe ich in etwa der Schrittlänge des Hundes angepasst. Zwischen und hinter die Stangen habe ich je einen Keks gelegt.

Ich habe Trockenfutter genommen, da es für meine Hunde einen sehr niedrigen Wert hat, bei sehr verfressenen Hunden tut‘s vermutlich auch ein Stückchen Möhre.

Den Hund habe ich vorher vor dem Hindernis abgesetzt und dann los geschickt.

Kein Locken, kein Target

Ich habe mich bewusst gegen Locken oder das Führen mit Target entschieden, da ich möchte, dass der Hund sich auf den Boden, seine Füße und die Hindernisse konzentriert – daher auch die niedrigwertigen Kekse.

Bei Fleischwurst würde der Hund nicht auf seine Füße achten, sondern nur auf die Fleischwurst ;).

Morgen, im 2. Teil, wird der weitere Aufbau beschrieben.

Kommentar schreiben...


http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif