Welpen-Lesen für AnfängerInnen

Beitrag 7 von 12 der Artikelserie: Welpen - Positiv Wege weisen
Print Friendly

Ein Welpe braucht viel Schlaf. Und er soll bis zur 16. Woche viele neue Dinge und Situationen kennenlernen. Da muss die Balance stimmen.

Foto: Melanie Kaminski

Doch während der eine Welpe neue Eindrücke sehr schnell verarbeiten kann, dauert es bei dem anderen vielleicht etwas länger. D.h. ein Welpe kann viel erleben, bevor er Anzeichen von Stress zeigt, ein anderer weniger.

Deshalb sind pauschale Vorgaben, wie viel neue Dinge ein Welpe in der Woche kennenlernen sollte, nicht besonders hilfreich.

Stress erkennen

Dein Welpe sendet Signale, die dir zeigen, wann es genug ist. Beobachte deinen Welpen in verschiedenen Alltagssituationen, z.B. beim Fressen, beim Spielen, beim Schlafen, wenn er andere Hunde sieht oder BesucherInnen begrüsst usw.

Wie unterscheiden sich in diesen Situation die

  • Körperspannung
  • die Rutenhaltung
  • das Ohrenspiel
  • der Augenausdruck
Foto: Nina Folle

Woran kannst du sehen, dass dein Welpe entspannt ist und woran siehst du, dass er gestresst ist? Vielleicht magst du deine Beobachtungen aufschreiben?

Viele Welpen zeigen bei Überforderung auch Übersprungshandlungen wie Unruhe, intensives Schnüffeln auf dem Boden; sie blinzeln, gähnen, lecken sich über die Schnauze usw.

Vertraue deinem Bauchgefühl

Es ist schwierig, auf alle Anzeichen gleichzeitig zu achten. Deshalb suche dir jeden Tag ein oder zwei Merkmale aus und beobachte deinen Welpen nur daraufhin.

Keine Angst, das siehst du, wenn du genau hinschaust. Bei Kindern siehst du doch auch, wenn sie sich ängstigen oder überfordert sind.

Vertraue einfach deinem Bauchgefühl und lass dir das auch von niemandem ausreden. Du weißt am besten, wenn es deinem Welpen zu viel wird.

Foto: Heike Brinkmann

Welpenspielstunde

Das gilt auch und gerade für Welpenspielstunden, die leider viel zu oft völlig unkontrolliert ablaufen.

Da ist es leider immer noch üblich, die Welpen wild miteinander herumtollen zu lassen. Vielen TrainerInnen fehlt leider der Blick dafür, wann das Verhalten kippt. Es dauert meist gar nicht sehr lange, und aus Spiel wird Ernst.

Es gibt Welpen, die das wilde Spiel lieben und scheinbar gar nicht genug bekommen können und anderen wird es schnell zu viel.

Beobachte deinen Welpen und nimm ihn aus dem Spiel raus, wenn du Stressanzeichen siehst. Lass dich nicht von TrainerInnen dazu nötigen, deinen Welpen wieder dem Trubel auszusetzen.

Spielt der noch…?

Aber auch die aufgedrehten Welpen sind häufig schon über ihrer Reizschwelle und brauchen Ruhe. Dcoh bei ihnen werden die Stressanzeichen gerne übersehen und fälschlicherweise als Freude und Spaß gedeutet.

Foto: Christine Stockbrink

Beobachten üben

Beobachte die nächste Zeit deinen Welpen und notiere dir, wie sich seine Körpersprache in den unterschiedlichen Situationen verändert.

Im nächsten Artikel werde ich dann beschreiben, an welchen Körpersignalen du Stress und Angst beim Welpen erkennen kannst.

Lese- und Anschautipps

Leslie McDevitt: Stressfrei über alle Hürden

Turid Rugaas: Calming Signals

Ute Blasche-Berthold: Das Kleingedruckte in der Körpersprache

Kommentar schreiben...


http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif