Training mit der Puzzle-Methode

Passen Sie Ihr Training an die existierenden Umweltbedingungen an

Ein schönes kleines Buch, das “Quereinsteigern” erste Einblicke gibt, wie sie auch bei Aggressionsproblemen mittels positiver Bestärkung arbeiten können.

Es gibt im Hundeleben viele aufregende Situationen. Die sollten Sie mit Ihrem Hund zuerst einmal aus sicherer Entfernung üben.

Barry Eaton untersucht, was es mit dem angeblichen Dominanzstreben von Hunden auf sich hat.

Stellen Sie sich eine Kinderwippe vor. Auf der einen Seite sitzt die spannende Umwelt (tolle Gerüche, andere Hunde, aufspringende Hasen, vorbeizischende Fahrräder, die Mauselöcher, der tote Fisch und all die tollen Erlebnisse, die der Hund mit diesen aufregenden Dingen schon hatte, etc).

Hunde an die Macht

In welchen Situationen reglementieren Sie das Verhalten Ihres Hundes, obwohl er diese Entscheidungen gefahrlos selber treffen könnte?

Anders Hallgren fasst zusammen, was über Dominanz im Zusammenhang mit Wölfen und Hunden bekannt ist.

Enrichment = bereichernd, verbessernd, begeisternd, inspirierend

Motzen Sie Ihre Markersignale auf

Bekommt Ihr Hund manchmal Leckerchen, Futter, Spielzeug, Aufmersamkeit oder Umweltbelohnungen ohne vorher eine Gegenleistung erbringen zu müssen? Werten Sie mit diesen „Geschenken“ doch einfach Ihre Markersignale auf!

Gewitterangst

Wieso haben so viele Hunde Angst vor Gewittern und Feuerwerk? Vorbeugende Maßnahmen und Trainingsstrategien.