Fehlerwort? Nein Danke!

Aktualisiert am 27.08.2014
Print Friendly

Im Clickertraining wird häufig mit einem Fehlerwort wie „Falsch“, „Nein“, oder „Schade“ gearbeitet. Es ist aber besser, Übungen so aufzubauen, dass der Hund erst gar keine Fehler macht.

Fragezeichen

Wozu ein Fehlerwort?

Ein Fehlerwort (NRM = No Reward Marker) wird eingesetzt, um dem Hund mitzuteilen, dass das Verhalten, was er zeigt, nicht zum Ziel, d.h. zur Belohnung, führt.

Es handelt sich also um eine konditionierte Strafe (sekundäre Strafe), die ankündigt, dass keine Verstärkung/ Belohnung folgt.

Die Hundehalterin will damit erreichen, dass das „falsche“ Verhalten in Zukunft seltener auftritt.

Nachteile des Fehlerworts

Das Fehlerwort kann für den Hund sehr verwirrend sein und damit

  • Stress und Verwirrung verursachen
  • nicht nur unerwünschtes, sondern auch erwünschtes Verhalten unterdrücken
  • negative Gefühle zur Trainingssituation und/ oder zur Hundehalterin auslösen

Der Hund versteht die Welt nicht mehr

Die Grundposition wird erarbeitet. Anfangs wird jedes Verhalten geclickt, bei dem sich der Hund in einem bestimmten Radius hinsetzt. Jetzt wird die Anforderung erhöht: der Hund soll sich auf Kniehöhe setzen.

Nimmt er beim Sitzen die falsche Position ein, ertönt das Fehlerwort – keine Belohnung! – und die Übung wird neu angesetzt.

Sitz

Der Hund versteht die Welt nicht mehr: auf einmal wird Verhalten, das vorher belohnt wurde, gestraft.

Vielleicht bietet er jetzt das Verhalten nur noch zögerlich an, weil er eine erneute Strafe verhindern will. D.h. nicht nur das unerwünschte Verhalten wird gehemmt, sondern durch das Fehlerwort wird eben oft auch erwünschtes Verhalten nur noch zaghaft gezeigt.

Last but not least kann es passieren, dass der Hund die Situation und die Hundehalterin negativ verknüpft und meidet. D.h. der Spaß am Lernen, das Vertrauen zum Menschen kann nachhaltig gestört werden.

Verknüpfung

Woher soll der Hund wissen, dass nicht das Sitzen gestraft wird, sondern die Position?

Der Hund setzt sich und die Hundehalterin sagt „Schade“. Die die sekundäre Strafe folgt also auf das (eigentlich richtige) Verhalten Sitz. Damit wird das Sitz mit der sekundären Strafe verknüpft.

Beim nächsten Mal erinnert der Hund eventuell den „Fehler“ und das damit verbundene unangenehme Gefühl – und kommt in einen Konflikt…

Ursachenforschung

Ein „Schade!“ ist sehr schnell gesagt und verhindert oft, dass nach den Ursachen des „falschen“ Verhaltens geschaut wird. Vielleicht ist der Hund mit der Situation überfordert (übererregt, er hat Angst) oder eventuell gibt es körperliche Probleme?

Unerwünschte Nebenwirkung bei der Hundehalterin

Das Fehlerwort wirkt bei der Hundehalterin häufig positiv verstärkend und wird damit oft unbewusst immer häufiger verwendet.

Der Nebeneffekt ist auch hier wieder: der Hund wird eher getadelt als dass der Trainingsaufbau neu überdacht und so gestaltet wird, dass der Hund keine Fehler machen kann.

zauberkekse

Leckerchen beeinflussen Verhalten

Ich arbeite oft mit Leckerchen unterschiedlicher Qualität.

  • Der Hund setzt sich, aber die Position stimmt nicht: ich gebe ein Leckerchen, das nicht so hochwertig ist.
  • Der Hund setzt sich näher ans Knie: ich gebe ein hochwertiges Leckerchen.

Der Hund versucht jetzt, herauszubekommen, wie er an das hochwertige Leckerchen kommt, hat aber keinen Frust, wenn er es noch nicht richtig trifft.

Wenn ich die Kriterien im nächsten Schritt erhöhe, gibt es für die Ausführung, die bisher das hochwertige Leckerchen gegeben hat, nur noch das normale Leckerchen und die hochwertigen Leckerchen gibt es für die noch bessere Ausführung.

Wegweisendes Lernen

Wenn die Hundehalterin so arbeitet, dass der Hund erst gar keine Fehler macht, wird logischerweise kein Fehlerwort benötigt und alle damit verbundenen Probleme werden vermieden.

Statt also das Sitz in der falschen Position durch das Fehlerwort zu strafen, sollte besser das Sitz belohnt werden, das sich der richtigen Position annähert.

Wegweisendes Lernen für glückliche Hunde!

 

15 Antworten

  1. Und was ist zum Beispiel beim Vokabeltraining? Wenn der Hund also verschiedene Verhaltensweisen schon auf WortSignal kann und ich sie in einer Einheit abfrage: wird da auch kein Fehlerwort genutzt?
    🙂

Kommentar schreiben...


https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif