Hört das JET-Training jemals auf?

Aktualisiert am 12.02.2013
Beitrag 4 von 4 der Artikelserie: Jagdersatztraining JET
Print Friendly

Man kann nicht nicht kommunizieren.
(Paul Watzlawick)

Jede Interaktion – und dazu zählt auch Ignorieren – mit dem Hund ist Training, ist Beziehungsarbeit… Dies gilt gleichermassen für jede Hundesportart, jede Spiel-, Spass- oder anderweitige Beschäftigung mit dem Hund.

Der Begriff „JET“

Düsenjet

„JET“ kommt ursprünglich nicht von JagdErsatzTraining, sondern von:

DüsenJET…

Das war meine persönliche kleine Eselsbrücke, einer meiner Kosenamen zum Windi Sindra, die wie ein Düsenjet davon rasen konnte…

In einem entspannten Moment spielte ich mit den Buchstaben und die kreative Konsequenz ist JET.

Wie kommuniziere ich heute mit Sindra?

Ich erlebe die meiste Zeit wunderbare entspannte, gemeinsame Spaziergänge. Ich bin mit Hund.

Das heisst, ich respektiere Sindras Bedürfnisse, passe mich auch ihrem Tempo an. Wenn sie „Zeitung lesen“ möchte, lasse ich sie in ihre Welt abtauchen. Wird sie auf Wild aufmerksam, zeigt sie mir dies heute länger an. Ich lasse sie auch so lange Wild anschauen, wie sie das möchte: „Du darfst schauen – nicht hetzen!“. Für den Augenhund ist das eine starke Bedürfnisbefriedigung!

Sie hat sich mit dem Aufbautraining ganz nebenbei in Impulskontrolle geübt.

Zeigt sie mir unterwegs Wild an, entscheide ich mich je nach Situation für:

  • „Supi Mädchen, dankeschön zeigst du mir Wild an – komm, wir gehen weiter“, oder
  • „Click“ für das Anzeigen von Wild. Sie orientiert sich mit oder ohne Umorientierungssignal wieder zu mir.  Zur Belohnung lasse ich sie so lange hingucken, wie sie das möchte.

Erregung beachten

Ist ihr Erregungsniveau einmal zu hoch, bleibe ich so lange am Ort, bis sie sich wieder erholt. Das ist wichtig, damit wir Wild nicht mit Erregung verknüpfen, sondern mit Kooperation! Ein „Weiterzerren“ wäre in der Situation sehr kontraproduktiv!

Bedürfnis befriedigen

Ihr Bedürfnis nach Hetzen und Packen befriedige ich spielerisch, indem ich z.B. ein Spielzeug „verliere“. Es macht ihr Spass, weite Strecken zu rennen…

Und dabei ist das Spiel gleichzeitig Training: Wild wird mit Kooperation verknüpft.

 

Gleichgewicht der Bedürfnisse

Scan

Sindra hat kein zwingendes Bedürfnis mehr, lebendes Wild zu hetzen!
Sie steht im entspannten Gleichgewicht ihrer Bedürfnisse.

Sie muss nicht „unter Zwang“ loshetzen und wildern, um ihre angeborenen Bedürfnisse auszuleben.  Ihr „Durst“ wird hauptsächlichst vor Ort, also „live“ befriedigt. Und derweil wird direkt am Wild an ihrer Frustrationstoleranz auf eine sehr freundliche Art und Weise trainiert!

Was tun, wenn doch…?!

Natürlich kann es passieren, dass Sindra gelegentlich durchstartet. Sie ist ein gesunder Hund – keine Maschine…!

Um Schaden zu verhindern, habe ich weitere, gut verknüpfte Signale trainiert:

  • Ein Stopp-Signal (über den Geschirrgriff aufgebaut)
  • mehrere Umorientierungssignale (mit der Wirkung: Hund richtet seine Aufmerksamkeit wieder zu mir)
  • einfacher Rückruf (mit Wort) und doppelter Rückruf (mit Pfeife und Anker)
  • Verloren-Signal (unterbricht die unerwünschte Hatz und kanalisiert das Beute machen)
  • u.v.m.

Ich habe gelernt,  auf die Individualität und die Persönlichkeit eines jeden Hundes, gleichgültig welcher Rasse oder Mischung, einzugehen.

Sein mit Hund

Wir trainieren immer! Alltag ist Training. Es ist ein Sein mit Hund.
Schau hin, nimm deinen Hund in seinen Bedürfnissen wahr, arbeite mit den Bedürfnissen, nicht gegen sie.

Team Pipsinella

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Antworten

Kommentar schreiben...


https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif