Selbstbelohnendes Verhalten verstärken

Aktualisiert am 29.11.2014
Print Friendly

Meine vier Jahre alte Golden Retriever Hündin Neele ist jagdlich ziemlich motiviert und engagiert. Das in die richtige Bahn zu lenken, ist eine große Aufgabe, die mir mittlerweile sehr viel Spaß macht.

Neele wohnt bei meinen Eltern und wir führen leider nur eine „Wochenendbeziehung“. Die täglichen Wiederholungen der Übungen fallen daher bei uns komplett raus.

20121125-dsc_0216

„Jagd nach gutem Verhalten“

Meine absolute Lieblingsübung ist die „Jagd nach gutem Verhalten“. Vor einigen Tagen hatten wir ein ganz besonders schönes Erfolgserlebnis! Neele ist zu ihrem Lieblingskaninchengebüsch durchgestartet und hat sich mit dem doppelten Rückruf abrufen lassen. Zur Belohnung habe ich sie zu dem Gebüsch geschickt.

Auf unseren Spaziergängen habe ich jedes Verhalten, das mir gefällt, markiert und belohnt. Dadurch hat Neele sehr schnell von sich aus, das von mir gewünschte Verhalten selbstständig immer öfter gezeigt. Alles wird markiert und variabel belohnt, z.B.

  • selbstständige Rückblicke
  • eigenständiges Herankommen
  • Anschluss halten

Anzeigen, ohne loszuhetzen

Unser größter Erfolg ist das Anzeigen ohne loszuhetzen. Neele ist sehr gerne außerhalb der Wege unterwegs und immer wenn sie kurz gezögert hat, habe ich mit dem Clicker markiert und zusätzlich mit meiner Stimme gelobt.

Mittlerweile geht sie ein paar Schritte vom Weg in den Wald, bleibt stehen und wartet auf meine positive Rückmeldung. Dann geht sie ganz normal weiter und belohnt sich selbst mit einer neuen Anzeige, die natürlich auch von mir wieder bestätigt wird.

Sie bleibt somit sehr selbstständig, ich forme mir das Verhalten, welches ich mir wünsche und wir sind beide zufrieden. Diese Selbstständigkeit ist auf den täglichen Runden mit meinen Eltern enorm wichtig.

„Mäuschen“ unter Signal stellen

Neeles große Leidenschaft ist das Mäusebuddeln.

Ich habe das Buddeln – „Mäuschen“ – unter Signal gestellt. Immer wenn Neele nach einer Maus buddelt, habe ich dieses Verhalten benannt, markiert und verbal belohnt.

Das Buddeln ist zudem selbstbelohnend, Neles Bedürfnis wird vollkommen befriedigt und verstärkt das Signal.

Um die gesamte Jagdsequenz des „Mäuschen“ zu verstärken, habe ich auch die kleinsten Ansätze von schleichen und lauern, benannt und markiert. Mittlerweile besteht der größte Teil unseres Spazierganges aus Schleichen, Lauern und Buddeln.

In diesem Winter ist dieses Verhalten für mich ein absolutes Geschenk, denn noch im letzten Jahr hat sie die Spuren im Schnee verfolgt und unser Rückruf stand im Vordergrund. Jetzt schleicht sie durch den Schnee und belauert Mäuschen, sie ist bisher zu jeder Zeit komplett ansprechbar und macht dreckige Löcher in die weiße Pracht.

20121125-dsc_0169

Erfolgserlebnis

Vor einigen Tagen hatten wir ein ganz besonders schönes Erfolgserlebnis! Neele ist zu ihrem Lieblingskaninchengebüsch durchgestartet und hat sich mit dem doppelten Rückruf abrufen lassen. Zur Belohnung habe ich sie zu dem Gebüsch geschickt.

Auf ihrem Weg zum heißgeliebten Stöbergebüsch befindet sich eine große Wiese mit ziemlich vielen Maulwurfhügeln. Als ich näher kam, konnte ich es kaum glauben, Neele lauerte auf der Wiese vor einem Erdhügel. Sie war mindestens 30 Meter von mir entfernt.

Also versuchte ich mein Glück: Lauern, Lauern, Lauern bis ich bei ihr angekommen war. Sie stand regungslos vor dem Hügel und ließ sich anleinen und dann gab ich ihr das Signal „Mäuschen“ und der Dreck spritze mir um die Ohren.

Dieses Gebüsch meiden wir seit 3 Jahren und ich bin so positiv überrascht und freue mich auf weitere Erfolge.

2 Antworten

  1. avatar Dagmar sagt:

    Danke für diesen Artikel! Unser Training sieht ziemlich ähnlich aus und auch ich schätze dabei ganz besonders die Zusammenarbeit ,die von meinem Hund freiwillig und freudig angeboten wird.
    Aus gegebenem Anlass habe ich mir in der vergangenen Woche Gedanken darüber gemacht, was den Unterschied zum Arbeiten über Entspannung ausmacht.
    Kann es sein, dass es je nach Hundetyp sinnvoller ist, die „aktive“ Zusammenarbeit zu fördern?
    Gruss
    Dagmar

  2. avatar silke sagt:

    Was ist ein doppelter rueckruf?

Kommentar schreiben...


https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif