Beitrag 7 von 11 der Artikelserie: Verstärkung im Hundetraining
Print Friendly

Fast das Schönste am Training mit positiver Verstärkung ist, dass es Spaß macht. Warum eigentlich? Und kann das auch Probleme bergen?

Das Verhalten des Hundehalters wird belohnt

lockere-leine

Wenn das Training funktioniert und der Hund macht, was Sie möchten, werden Sie für Ihr Verhalten belohnt.

Das ist immer so, unabhängig von der Trainingsmethode, die Sie verwenden. Was beim Training über Bestrafung in eine gefährliche Spirale führen kann, bei der Sie immer öfter und/oder immer stärker strafen, erweist sich beim Training mit Verstärker als Win-Win-Situation:  Jedes Mal, wenn etwas klappt, verknüpfen Sie die gesamte Situation als etwas Positives. Ihr Hund ist der Beste der Welt, das Signal funktioniert super, der Spaziergang war toll, die Hundebegegnung hat spitzenmäßig geklappt, der Abruf vom Hasen, 1A mit fünf Sternen und drei Ausrufezeichen! Großartig, lass uns das gleich noch mal machen!

Sie belohnen den Hund – der Hund belohnt Sie – ein gefährlicher Teufelskreis!?

Sie werden Ihre „funktionierende“ Strategie immer öfter einsetzen. Und gerade weil Training über Verstärkung so effizient ist und der Hund immer bereitwilliger kooperiert, verstärken Sie nicht nur immer häufiger, sondern auch immer lieber. Wenn Sie sich in diesem „Teufelskreis“ befinden, ist das großartig. Training macht Spaß – Ihnen und Ihrem Hund!

Aufhören, wenn es am Schönsten ist

crispel-vito Wenn Sie mit Verstärkung trainieren, kann es passieren, dass Sie tatsächlich „das gleich noch mal machen“ wollen, und das geglückte Verhalten immer wieder abfragen.

Doch der Hund findet dieses sture Wiederholen vielleicht langweilig oder frustrierend. Dann wird er das Verhalten nicht besser, sondern schlechter ausführen. Das wiederum ist frustrierend für Sie: eben hat er es doch so toll gemacht, verdammt! Und dann müssen Sie vielleicht mit einer schlechten oder ganz missglückten Wiederholung aufhören. Leider verlassen Sie beide die Trainingssituation dann mit negativen Emotionen.

Besonders problematisch ist das im Training an unerwünschtem Jagdverhalten, Aggression oder Angstverhalten. Da kann das „immer mehr wollen“ dazu führen, dass Sie den Hund überfordern, indem Sie ihn immer wieder oder länger in schwierige Situationen bringen, als für seinen Trainingsstand gut wäre.

Der letze Eindruck bleibt

[Bild nicht gefunden]

Wenn Sie gerade ein Erfolgserlebnis hatten, sollten Sie das nicht durch viele andere Erlebnisse „zuschütten“. Der Alltag kann immer wieder unerwartete Herausforderungen bieten und je länger der Spaziergang nach dem tollen Erfolgserlebnis noch andauert, desto mehr unerwartete Situationen können auftreten. Die Vielzahl der Herausforderungen machen es für den Hund schwieriger, sich an genau die eine tolle Sache zu erinnern.  Außerdem könnten Sie so in eine Situation geraten, die Ihr Hund noch nicht bewältigen kann. Und dann bleibt als letzter Eindruck: „das ging ja wohl in die Hose“…

Hören Sie also lieber nach einem einzelnen Erfolgserlebnis mit einem Jackpot auf, als noch wiederholte Male mittelprächtig zu belohnen. Schmeißen Sie dem Hund nach der geglückten, schwierigen Hundebegegnung oder dem Rückruf vom Hasen eine große Party und  gehen nach Hause! Dann werden Sie und der Hund dieses Erfolgserlebnis in bester Erinnerung behalten – und nehmen diese Erinnerung mit auf den nächsten Spaziergang.

 

12 Antworten

  1. avatar anjoli sagt:

    danke, martina!
    *ausdruck und an stirn kleb* 😉

  2. avatar Brigitte Becker sagt:

    Martina, toller Beitrag.
    Den Clicker für die Erziehung, Hundesport, Anti-Jagdtraining usw. einzusetzen, ist eine super Sache. Man kann punktgenau belohnen, und man kann so viel damit erreichen. Natürlich sollte immer mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Das Erlernte muss ja auch erst mal sacken. Im Hundesport arbeite ich auch so.
    Bei ständigen Wiederholungen wird der Hund unkonzentriert, Fehler schleichen sich ein, Hund und Halter sind gefrustet.
    Weniger ist da mehr.

  3. Danke! Schön geschrieben! http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
    Leider kommt es auch manchmal anders. http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif

    Der Spaziergang verläuft ganz toll, der „Erzfeid“ war in annehmbarer Entfernung und konnte prima geklickert werden.
    Dann geht man stolz Richtung Heimat…….und hat an der nächsten Ecke eine Rüdenbegegnung auf 2m Distanz. http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif

    Ja eigentlich waren wir positiv gestimmt auf dem Weg nach Hause,….aber das ging „in die Hose“!

    Okay! Kopp in’n Nacken,…weitermachen! http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

    Liebe Grüße Daniela

    • avatar Silvia Flütsch sagt:

      Uii… kommt mir das bekannt vorhttp://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif Also auf geht’s…weiterhin dranbleiben und hoffen, dass alle anderen Rüden noch zu Hause sind http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif

  4. […] Robert Sapolsky: Rewards and Dopamine; what happends when we clicker train? Martina Schoppe: Last oder Lust? Der Effekt des Markertrainings auf Hundehalter Martina Schoppe: Verschiedene Belohnungsarten aufbauen und aufwerten Martina Schoppe: Crispels […]

  5. […] Part VII Martina Schoppe: Belohungen – viel mehr als immer nur Leckerchen Martina Schoppe: Last oder Lust? Der Effekt des Markertrainings auf Hundehalter Martina Schoppe: Verstärkung – immer nur schneller, höher, lauter? Martina […]

  6. […] Martina Schoppe: Belohnungen – viel mehr als immer nur Leckerchen Martina Schoppe: Last oder Lust? Der Effekt des Markertrainings auf Hundehalter Martina Schoppe: Verstärkung – immer nur schneller, höher, lauter? Martina […]

Kommentar schreiben...


http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif