Verhalten – wie von Zauberhand!

Aktualisiert am 29.06.2013
Beitrag 5 von 11 der Artikelserie: Verstärkung im Hundetraining
Print Friendly

Wie bekommen Sie das Verhalten, das Sie verstärken wollen?

Um Verhalten verstärken zu können, muss der Hund es zuerst einmal zeigen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten,  gewünschtes Verhalten beim Hund  auszulösen:

  • Einfangen
  • Shapen
  • Locken

Einfangen

Einfangen ist die einfachste Möglichkeit. Erwischen Sie Ihren Hund einfach auf frischer Tat. Fast alles, was Sie im Alltag mit Ihrem Hund brauchen, kann er bereits und führt es auch schon aus. Informieren Sie Ihren Hund mithilfe des Markersignals, dass er ein Verhalten zeigt, das Sie mögen. So verstärken Sie es und er wird es öfter zeigen.

Das Schöne am „Einfangen“ ist, dass Sie es immer und überall machen können. Sie brauchen keine Extra Übungszeit, sondern picken sich zum Beispiel einfach auf dem Spaziergang die Verhalten des Hundes heraus, die Sie häufiger sehen wollen.

hundebegegnung

Der Hund

  • schaut Sie an → Marker → Belohnung
  • läuft auf Sie zu → Marker → Belohnung
  • setzt sich hin → Marker → Belohnung
  • legt sich hin → Marker → Belohnung
  • schaut einen anderen Hund an → Marker → Belohnung
  • läuft in Ihrem Tempo neben Ihnen → Marker → Belohnung

Sie müssen nicht einmal darauf achten, dass Sie auf einem Spaziergang nur „Sitz“ einfangen oder nur „neben Ihnen“ laufen. Nehmen Sie einfach, was Sie kriegen können. Je öfter Sie Ihren Hund auf frischer Tat ertappen, desto öfter wird er eines der lohnenswerten Verhalten zeigen und beginnen, diese bewusst anzubieten.

Dann können Sie beginnen, Signale für diese Verhalten einzuführen oder präzisieren, in welchen Situationen Sie bestimmte Verhalten bevorzugen. Wie zum Beispiel „Stoppen, wenn Sie stehen bleiben“, „Sitzen, wenn Sie an der Ampel stehen“, „zu Ihnen laufen, wenn ein Jogger/Radfahrer/etc. kommt“.

Shapen

gandhi-decke

Nicht immer sind „eingefangene“ Verhalten schon ganz genau so, wie Sie sie brauchen. Dann können Sie durch Shapen an den Details, wie zum Beispiel Dauer, Distanz, exakte Ausführung, Geschwindigkeit usw. arbeiten. Die Möglichkeiten, Verhalten zu shapen sind nahezu unbegrenzt. Beim Shapen verwenden Sie Veränderungen im Timing, die bewusste Wahl des Belohnungsortes, die Auswahl der Verstärkerart, die jeweilige Ausgangssituation u.v.m., um das gewünschte Zielverhalten heraus zu shapen.

Bei meinem ersten Pflegehund habe ich beispielsweise aus „Anspringen“ „Hinsetzen“ geformt, denn ich konnte „sitzen“ weder einfangen noch locken. Shapen bietet so vielfältige Möglichkeiten, dass es dazu später einen eigenen Artikel geben wird.

Locken

fury

Beim Locken verwenden Sie ein Leckerchen oder Spielzeug dazu, ein Verhalten auszulösen. Zum Beispiel setzen sich viele Hunde hin, wenn Sie ein Leckerchen von ihrer Nase nach hinten über den Kopf in Richtung Rücken führen. Sie folgen dem Leckerchen mit der Nase und ab einer gewissen Kopfneigung ist es für sie einfacher, sich zu setzen. Das Leckerchen dient dann auch gleich als Belohnung für das Hinsetzen. Beim Locken müssen Sie darauf achten, nach 3-4 Wiederholungen das Leckerchen wegzulassen. Sonst lernt der Hund, dass das Leckerchen Bestandteil des Signals ist – und zeigt das Verhalten dann auch nur, wenn Sie das Leckerchen in der Hand haben.

Um die „Leckerchenfalle“ zu umgehen, können Sie statt des Leckerchens ein Target verwenden. Beim Training mit Targets kombinieren Sie die Vorteile des Shapes mit denen des Lockens.

 

12 Antworten

  1. avatar Brigitte Becker sagt:

    Wie marker ich richtig? Bei einem Spaziergang passiert jede Menge, mal schaut der Hund mich an, mal setzt er sich, mal legt er sich in Platz oder schaut andere Hunde an. Das sind alles tolle Sachen, wenn ich alles marker, klicke ich den ganzen Tag. Soll ich mich immer nur auf eine Sache konzentrieren? Ansonsten, weiß der Hund denn noch wofür ich ihn markere?

    • avatar fuchs sagt:

      Genau das ist ja das Problem mit Markern/Belohnungen, ständig damit beschäftigt und keine wahre Konzentration auf/Beschäftigung mit dem Hund m. M.n.!!

      • kannst Du mir erklären, wie du das meinst?
        Beim Markern/Verstärken/Shapen bin ich immer „Auf Höhe“ des Hundes, ich beobachte das Verhalten des Hundes und verstärke das, was ich ausbauen möchte. Dabei kann ich den Hund so ziemlich „machen lassen“ was er möchte (natürlich ausgenommen die unerwünschten Verhalten, die ich verhindern, bzw unterbrechen und in alternative Verhalten umlenken muss.
        Interessanterweise muss ich ihn so auch gar nicht „beschäftigen“, denn er beschäftigt sich selber und ist trotzdem „in Kommunikation“ mit mir – er hat es halt selber „in der Pfote“, ob und wenn ja welches Verhalten er mir für eine Gegenleistung (Verstärkung) anbietet.
        Beispiel: auf dem Spaziergang lasse ich die Hunde einfach viel schnüffeln. Als Gegenleistung wünsche ich mir „Gehen an lockerer Leine“ – und das verstärke ich (unter anderem) mit „an vom Hund gewünschten Stellen schnuppern dürfen“.
        Dazu ist es praktisch, wenn man „Schnüffeln“ mit einem Signal versehen hat, damit man dem Hund sagen kann, dass das jetzt als Belohnung zur Verfügung steht. Ausserdem sollte man sich dann auch dazu „herablassen“ auch tatsächlich zu den Stellen hingeht, die der Hund beschnüffeln will. Bei mir sieht das dann so aus, dass ich scheinbar „willenlos“ hinter dem Hund hermarschiere, während der von Schnupperstelle zu Schnupperstelle mäandert. Aber so laufen Hunde nun mal und das ist ein Bedürfnis, dem ich sehr einfach nachkommen kann – jeden Falls im Gegensatz zu „andere Hunde plätten“, oder „Autos jagen“ z.B. http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif

  2. avatar Brigitte Becker sagt:

    Dann ist es also besser, wenn ich erst mal an einer Sache arbeite. Wenn es dann funktioniert marker ich an der nächsten Baustelle. Also eins nach dem anderen.

  3. avatar Brigitte Becker sagt:

    Danke! Super Tipps und Anleitungen. Es war eine allgemeine Frage, die ich gestern mit meiner Freundin diskutiert habe. Thema war: Wie funktioniert es überhaupt mit dem Markertraining.
    Sie war der Meinung, es hört sich ja alles toll an, aber dann könnte sie ja den ganzen Tag markern. Ich habe zum Glück 2 sehr pflegeleichte Hunde.

  4. […] und eindeutige Kommunikation Martina Schoppe: Und es hat Click gemacht Martina Schoppe: Verhalten – wie von Zauberhand Martina Schoppe: Belohnungen – viel mehr als immer nur Leckerchen Martina Schoppe: Last oder […]

  5. […] Eileen Anderson: Only if the behaviour increases! Eileen Anderson: Can We Determine Whether Training with Food Is Positive or Negative Reinforcement? Eileen Anderson: But We Don’t Give Our Kids a Cookie Every Time they Tie Their Shoes! Cowan S. und Rooney NJ: Positive training methods associated with fewer behavior problems in dogs Martina Schoppe: Was genau ist eigentlich Verstärkung? Martina Schoppe: Risiken und Nebenwirkungen der Verstärkung Martina Schoppe: Trainingsziele und eindeutige Kommunikation Martina Schoppe: Und es hat Click gemacht Martina Schoppe: Verhalten – wie von Zauberhand […]

Kommentar schreiben...


http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://markertraining.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif